om̐, oṃ, ओम् om, औम् aum; ओंकार oṃkāra

–  ausgesprochen A*U*M*Stille.
Es ist das wichtigste und bekannteste Bija Mantra, das universelle Mantra.
Es ist das ursprüngliche Wort, das alles in sich enthält, Representation des Urklangs, der Schöpfung, der Essenz der Veda.

existiert als ewige, universelle Schwingung und ist Knotenpunkt zwischen der absoluten und der relativen Welt.
–  ist ein Klang, der seit vielen Jahrtausenden verwendet wird,
führt Körper, Geist und Seele zur Harmonie.
–  wird auch besonders in der Meditation verwendet.
Letztlich sind alle Klänge des Universums auf ॐ  zurückzuführen.

ॐ –  ist von feierlicher Anrufung, Affirmation, Segnung und Bejahung.
–  wird am Anfang von Gebeten und religiösen Zeremonien gesungen und wird am Beginn eines Buches dargestellt.

–  interpretiert die drei Aspekte Gottes:
A _ für Vishnu
U _ für Shiva
M _ für Brahma
Die Stille danach weist auf Turiya, die vollständige Befreiung und Einheit mit Gott

ॐ  steht auch für die vier Bewusstseinsebenen:
_Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und Ewigkeit
_ physischer Körper, astraler Körper, kausaler Körper und Bewusstsein jenseits davon
_ Mensch, Gott, Welt und das, was alles umfasst

 

Die volle Dimension des ॐ  kann nicht erklärt werden.

Erfahrungen können gemacht werden – doch auch das, was wir erfahren können, ist nur ein Teil des Ganzen – wie ein Sonnenstrahl nur ein Teil des gesamten Lichts ist.
Und schon das ist wunderschön und wir sehnen uns danach.

Ich fand die beste Erklärung in „Mandukya Upanishad – Die vier Füsse des Bewusstseins“
Es gibt auch eine wunderbare Ausarbeitung über „OM – Die Essenz der göttlichen Energie“, Buch von K.A. Francis.


Quelle: wiki.yoga-vidya.de/om mit eigenen Ergänzungen